Umwandlung der Enns in ein Hafenbecken, in 3 Phasen
1. PHASE: Verbreiterung der Enns von 50 m auf ca. 200 m über einen Streckenabschnitt von 2,5 km
Kiesbaggerungen um eine für die Binnenschifffahrt geeignete Fahrwassertiefe zu erreichen
Baukiessand wurde teilweise angeschüttet um das Niveau zu erhöhen (Hochwasserschutz)
Abtragen der Halbinsel zwischen Donau und Mündungsgebiet Enns
2. PHASE: Ab 1993 wurden die Hafenbecken West und Ost gebaut 700 m Kaianlagen wurden errichtet